Seminar: Körperliche Untersuchung

Seminar: Körperliche Untersuchung
© westfotos.de / fotolia

Nächster Kurstermin:

Samstag, 2.2. und Sonntag, 3.2.2019

Jeweils 10 - 16 Uhr

(Das Seminar umfasst zwei Kurstage)

 

Kursgebühr:

270,00 € (inklusive Seminarskript)

 

Teilnehmerzahl:

3-6



Die Fähigkeit, eine sinnvolle und aussagekräftige körperliche Untersuchung Deiner Patienten durchzuführen, ist sowohl für die Heilpraktikerprüfung als auch für Deine spätere tägliche Praxis unerlässlich.


In diesem Seminar werden in einer Kleingruppe (2-6 Teilnehmer) die wichtigsten Untersuchungsmethoden - gegliedert nach Organsystemen - ausführlich praktisch geübt.


Ich finde allerdings, man sollte auch verstehen, was man da tut.
Zum Beispiel: Was passiert eigentlich genau beim Stimmfremitus? Warum ist er bei bestimmten Krankheiten verändert?


D
aher werden wir im Seminar auch über Anatomie, Physiologie und Pathologie der untersuchten Organe sprechen.


In einem ausführlichen Seminarskript kannst Du alles noch einmal nachlesen.


Wir besprechen folgende Untersuchungsmethoden:

  • Untersuchung der Gefäße:
    Blutdruckmessung (Durchführung, Fehlerquellen)
    Pulsstatus
    Lagerungsprobe nach Ratschow, Faustschlussprobe, Allen-Test
    Schellong-Test
    Homans-, Payr-, Pratt-Zeichen, Meyer-Druckpunkte
  • Untersuchung des Herzens:
    Herzspitzenstoß
    Herzauskultation
  • Untersuchung von Thorax und Lunge:
    Inspektion und Palpation des Thorax
    Stimmfremitus, Bronchophonie
    Perkussion, Atemverschieblichkeit der Lunge
    Lungenauskultation
  • Untersuchung des Abdomens:
    Appendizitis-Zeichen
    Prüfung auf Aszites
  • Untersuchung von Leber, Gallenblase und Milz:
    Leberpalpation, -perkussion, -kratzauskultation
    Murphy-Zeichen, Courvoisier-Zeichen
  • Untersuchung der Schilddrüse:
    Inspektion
    Palpation
    Prüfung auf Schluckverschieblichkeit
    Auskultation
  • Untersuchung der Lymphknoten:
    Inspektion und Palpation (Verschieblichkeit, Druckdolenz)
  • Untersuchung der Wirbelsäule:
    Inspektion
    Schober- und Ott-Zeichen
    Finger-Boden-Abstand
    Menell-Zeichen
  • Untersuchung des Kniegelenks:
    Inspektion, Palpation
    Tanzende Patella
    Steinmann-1-, Steinmann-2-Zeichen
    Payr-Zeichen
    Apley-Zeichen
    Schubladenphänomen
    Überprüfung der Seitenbänder
  • Orientierende neurologische Untersuchung:
    Gangstörungen, Sprache, Nystagmus, unwillkürliche Bewegungen
    Hirnnervenprüfung
    Eigen- und Fremdreflexe
    Muskeltonus, Prüfung der groben Kraft
    Romberg-Versuch, Unterberger-Tret-Versuch
    Finger-Nase-Versuch, Knie-Hacke-Versuch
    Diadochokinese
    Sensibilitätstests
    Nervendehnungszeichen (Meningismus, Lasègue-, Brudzinski-, Kernig-Zeichen)